Hilfeleistungseinsatz Nr. 5 - 2007 - Einsatz Nr. 7

Donnerstag 27.09.2007 - 15:00 Uhr

Alarmierung per Telefon durch Wehrführer
eingesetzte Kräfte: 4

Einsatzstichwort: Keller unter Wasser

Alarmiert wurde die Wehreinheit Balduinstein durch den Bürgermeister der Ortsgemeinde. Dieser war von einer Anwohnerin verständigt worden nachdem Sie einen Wassereinbruch im Keller festgestellt hatte.

Vorgefundene Lage und Maßnahmen:
Der Keller stand circa 10 cm unter Wasser. Mithilfe der Tauchpumpe wurde der Keller geleert. Allerdings lief aufgrund des hohen Grundwasserspiegels wieder Wasser nach.

Ursache des Wassereinbruches:

Aufgrund der Bauarbeiten am Bahnviadukt in Balduinstein war es wohl notwendig, den durch Balduinstein im Kanal laufenden „Holzbach“ zu stauen bzw. das gestaute Wasser abzupumpen und in die Lahn zuleiten.

Aufgrund der Regenfälle konnte allerdings die vom Bauunternehmen eingesetzte Pumpe das gestaute Wasser nicht mehr bewältigen und es kam zum Rückstau.

Im Verlaufe des Einsatzes wurde die Stauwand entfernt sodass das Wasser in die Baugrube abgeflossen ist. Danach konnte ein weiterer Wassereintritt im Keller nicht mehr festgestellt werden.





Hilfeleistungseinsatz Nr. 4 - 2007 - Einsatz Nr. 6

Dienstag 21.08.2007 - 0:13 Uhr

Alarmierung erfolge per Sirene und Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte: 15

Einsatzstichwort: Vermisste Person

Aufgabe der Wehreinheit Balduinstein war das absuchen des Lahnhöhenweges von Balduinstein nach Birlenbach sowie des Radweges an der Lahn zwischen Balduinstein und Diez. Nachdem dies zu einem negativem Ergebnis geführt hat, wurde die Suche auf das Waldgebiet "Schaumburger Wald" ausgedehnt. Alle größeren Wanderwege wurden von den Wehrleuten abgesucht.
Gegen 03:00 Uhr wurde die Suche dann ergebnislos abgebrochen.

Mit im Einsatz waren neben der Wehreinheit Diez noch ein Polizeihubschrauber sowie die Rettungshundestaffel Rhein Lahn.


Brandbericht Nr. 2 - 2007 - Einsatz Nr. 5

Mittwoch 15.08.2007 - 10:38 Uhr

Alarmierung erfolge per Sirene und Funkmeldeempfänger

eingesetzte Kräfte: 9 der Feuerwehreinheit Balduinstein
zusätzlich Feuerwehreinheit Diez mit 13 Kräften

Gemeldet wurde ein Fahrzeugbrand auf dem Bahnhofsgelände in Balduinstein.

Nach dem Eintreffen unserer Wehr wurde zunächst versucht, das Feuer mit dem mitgeführten Pulverlöscher zu ersticken.
Aufgrund der schlechten Zugangsmöglichkeit zum Hydranten (auf Schotterparkplatz verschüttet / wahrscheinlich unter dem brennenden PKW) musste die Wasserversorgung aus der Lahn aufgebaut werden.
1 Trupp unter Atemschutz ging mit einem C Rohr gegen die Flammen vor. Die inzwischen eingetroffenen Kameraden aus Diez unterstützten mit einem weiteren C rohr / einem Schaumrohr um die Flammen endgültig zu ersticken.

Ausgelaufenes Benzin wurde mit Ölbindemittel aufgefangen.
Das Fahrzeug brannte komplett aus.


Hilfeleistungseinsatz Nr. 3 - 2007 - Einsatz Nr. 4

Sonntag 22.07.2007 - 16:20 Uhr

Alarmierung erfolge per Telefon durch WF
eingesetzte Kräfte: 5

Gemeldet wurde durch einen Radfahrer ein umgestürzter Baum vor dem Naturfelstunnel Balduinstein Richtung Talhof.

Der Baum versperrte komplett die Straße so dass aufgrund der Kurvenstrecke und der Geschwindigkeit vieler Motorradfahrer die Straße gesperrt werden musste.

Nach Rücksprache mit dem Wehrleiter der VG Diez Marcus Grün, wurde die PI Diez zur Verständigung der Straßenmeisterei verständigt. FEZ war nicht besetzt.

Bis zum Eintreffen dieser wurde die Straße durch die Feuerwehr gesperrt. Die Straßenmeisterei zerlegte den Baum und räumte die Stücke mit Hilfe der Wehr an den Fahrbahnrand.

Nach grober Reinigung der Fahrbahn wurde die Straße zur Freigabe an die Straßenmeisterei übergeben. Diese wollte oberhalb des Tunnels den Berg per Hubsteiger auf lose Äste und Geröll vor der endgültigen Freigabe kontrollieren.


Hilfeleistungseinsatz Nr. 2 - 2007 - Einsatz Nr. 3

Freitag 13.07.2007 16:00 Uhr

Alarmierung erfolge per Telefon durch WF nach dem die Verbandsgemeinde mit Absprache der Wehrleitung Evakuierungs und Absperrpläne erstellt hatte.

eingesetzte Kräfte: 9

Zwischen Holzappel und Geilnau ist am Donnerstag (12.07.07) bei Bauarbeiten einer neuen Gaspipeline eine 1800 kg schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe wurde zunächst nur gesichert.

Freitag Abend (13.07.07) wurde die Bombe ab 19 Uhr entschärft.
Dazu musste die Ortschaften im 2 Kilometer Radius um die Bombe (Holzappel, Geilnau, Horhausen und Scheid) evakiuiert werden. Die Evakuierung begann gegen 16 Uhr und war bis 18 Uhr abgeschlossen.

Einwohner von Balduinstein waren nicht direkt betroffen, allerdings kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen in Richtung Geilnau.

Die Feuerwehreinheit Balduinstein hatte die Aufgabe, die K 25 Ortsausgang Balduinstein in Richtung Geilnau für den Verkehr zu sperren. Zusätzlich wurde der Radweg Richtung Geilnau für Radfahrer und Fußgänger gesperrt.

Gegen 20:20 konnte nach erfolgreicher Demontage der Zünder durch den Kampfmittelräumdienst die Sperrung der Straße wieder aufgehoben werden.

Rhein Lahn Zeitung vom 13.07.2007 Dietmar Schmid, Frank Becker und Horst Lenz vom Kampfmittelräumdienst inspizieren die schwere Fliegerbombe - Bild Willi Schmiedel


Brandbericht Nr. 1 - 2007 - Einsatz Nr. 2

Donnerstag 15.04.2007 00:35 Uhr

Alarmierung erfolge per Telefon durch WF

eingesetzte Kräfte: 3

Alarmiert wurde die Wehreinheit Balduinstein telefonisch, nachdem eine Streife der Polizeiinspektion Diez den brennenden Stapel Palettenholz bemerkt hatte.

Um eine weitere Brandausbreitung auf den Bahndamm / angrenzenden Wald auszuschließen, wurden die brennenden Reste mit 1 C Rohr abgelöscht.


Hilfeleistungseinsatz Nr. 1 - 2007 - Einsatz Nr. 1

Donnerstag 18.01.2007 18:45 Uhr

Alarmierung erfolge per Telefon durch WF

eingesetzte Kräfte: 6 

Gemeldet wurde durch mehrere Autofahrer ein umgestürzter Baum Ortsausgang Balduinstein auf der K 25 Höhe Ehemalige Mülldeponie Balduinstein.
Auf Anweisung der FEZ wurde die Wehreinheit Balduinstein nur zum Absichern der Einsatzstelle eingesetzt. Mit der vorhandenen Bügelsäge wurde der umgestürzte Baum soweit zurückgeschnitten, das der Verkehr einspurig ohne Probleme die Stelle passieren konnte.

Nach eintreffen der Straßenmeisterei Diez wurde der Baum komplett zersägt und an der Straßenrand verbracht. Vorbeifahrende Autofahrer meldeten in Richtung Langenscheid (K 26) 2 weitere umgestürzte Bäume. Mit Hilfe der Straßenmeisterei wurde einer zersägt und später mit einem LKW der Straßenmeisterei abtransportiert.