Einsatzabteilung

Gruppenbild anlässlich der Übergabe des Bootes am 06.10.2020 mit der 1. Beigeordneten der VG Diez, Claudia Schäfer und Ortsbürgermeisterin Marie-Theres Schmidt.

Zurzeit bilden eine Frau und 15 Männer die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Balduinstein. Für den ehrenamtlichen Dienst, der rund um die Uhr zählt, erhalten die Mitglieder keinerlei Vergütung. Um sicherzustellen, dass für die Mitglieder der Einsatzabteilung kein finanzieller Nachteil entsteht, trägt die Gemeinde, sollte es zu Verdienstausfällen kommen, die entstandenen Kosten. Der Dienst in der Einsatzabteilung beginnt mit dem 16. und endet mit dem 63. Lebensjahr.

In den letzten Jahren ist die Zahl der aktiven Feuerwehrleute in Balduinstein leider stark zurückgegangen. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie uns künftig "Aktiv" unterstützen würden! Schauen Sie einfach bei unseren monatlichen Übungen vorbei. Sie haben Fragen? Wir stehen Ihnen gerne über unser Kontaktformular Rede und Antwort.

Um auf den "Ernstfall" vorbereitet zu sein, finden regelmäßig praktische Übungen statt. Bei diesen Übungen wird der Umgang mit der vorhandenen Ausrüstung geübt. Aber auch die Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehr wird intensiviert, denn Feuerwehrarbeit ist Teamarbeit. Die Termine finden Sie auf unserem Dienstplan.

Zusätzlich wird theoretischer Unterricht abgehalten, und es besteht die Möglichkeit, sich in zahlreichen überörtlichen Lehrgängen weiterzubilden.

Am Anfang der Ausbildung steht der Grundlehrgang, die so genannte Truppmannausbildung. Bei diesem Lehrgang erhält der angehende Feuerwehrmann/-frau eine solide Grundausbildung im abwehrenden Brandschutz. Nach einer ersten Teilprüfung erweitert der Feuerwehrmann-Anwärter sein Wissen im Rahmen der theoretischen und praktischen Übungen im Rahmen des normalen Dienstbetriebs. Daran knüpft nach zwei Jahren der zweite Teil der Prüfung, die Abschlussprüfung an.

Danach können Fachlehrgänge wie der Atemschutzgeräteträgerlehrgang, der Maschinistenlehrgang, der Sprechfunkerlehrgang etc. folgen. Diese Lehrgänge finden abends, an Werktagen und samstags auf Kreisebene statt. Weiterführende Lehrgänge können an der Landesfeuerwehrschule in Koblenz besucht werden.

Weiterführende Seiten: